Teilen

DIE MACHT DER FARBEN

Wissenswertes zur Farbwirkung

Farben spiegeln nicht nur den persönlichen Geschmack wieder, sondern haben auch psychologische und innenarchitektonische Wirkung. Mit diesem Wissen lassen sich Räume gezielt gestalten.

Empfehlung

  • Mit Farben lassen sich Räume optisch verkleinern und vergrößern: Während mit hellen und kühlen Farben wie Hellblau oder Weiß Räume größer wirken, wird durch warme und dunkle Farben wie beispielsweise Rot der gegenteilige Effekt erzielt.
  • Die Psychologie der Farben ist ein faszinierendes Feld: So steht Weiß für Freiraum, Heilung, Neubeginn und Neutralität. Rot hingegen gilt als warm und energiesteigernd. In Maßen eingesetzt, soll es die Leistungsfähigkeit erhöhen. Blau wiederum wirkt kühlend und beruhigend; es soll Stabilität vermitteln. So hat jede Farbe ihre Bedeutung - und ihre Wirkung.
  • Bei aller Farbenpracht gilt die Faustregel: Weniger ist mehr. Das bedeutet in der Praxis, dass kräftige Farben an den Wänden mit dezenteren Möbeloberflächen ausgeglichen werden sollten - und umgekehrt.
  • Ein Raum wirkt zu kühl und unbehaglich? Der dezente Einsatz von warmen Farben - beispielsweise von gelben, orangen oder roten Vorhängen - kann die fehlende Wärme zuführen.